Der Kultur Leben Raum

Die Kunst schafft den Raum

Die Kultur von Morgen bildet die Grundlage für die wahre Mensch-Werdung im Menschen. Geborgen im Seelen-Raum keimt verborgen das Ich, der Wesenskern des Menschen. Aus der warmen Geste von Mensch zu Mensch entfaltet sich der Raum für die wahre Begegnung, von Mensch zu Mensch und der gesamten Schöpfung. So, im Ergreifen des eigenen Selbst begegnet der Mensch seiner Umwelt: Stein, Pflanze, Tier sowie den Himmelshierachien. Selbst-ergriffen ergreift der Mensch seine Umwelt! Das ist im wahrsten Sinne des Wortes Umweltschutz. Der Schutz der Innenwelt führt zum Schutz der Umwelt! Wie können wir das Innere des Menschen schützen vor den Gefahren des Bösen: Durch den natürlich gewachsenen und von menschlicher Wärme geschaffenen Kultur Leben Raum!

Im Kultur Leben Raum empfindet sich der Einzelne im Verhältnis zur gesamten Schöpfung.

Geist, Seele und der physische Leib schwingen in Harmonie mit der gesamten Schöpfung. So verwandelt der Mensch den toten Gedanken zum lebendigen Gedanken und erlebt zunehmend staunend diese lichte Tat- Sache. Die Erdenschwere, die Isolation und das Leid werden durch das strahlende Licht und die wärmende Liebe

im Kultur Leben Raum überwunden!

relief

Das 11. Gebot: Gib der Kultur Lebensraum im Organismus !

Dieses Gedicht strahlt wie ein Leitstern über meiner philosophischen, künstlerischen und praktischen Lebens-Gestaltung. Im Mittelpunkt meines kreativen Schaffensprozesses steht die Mensch-Werdung des Menschen durch die Künste, der Bildung und der Kultur!

Jeder Mensch ist Sein Künstler, nämlich Künstler der eigenen Ich-Werdung!

Die Kunst.
Im Frei-Raum dieses Beziehungsgeflechts verwandelt die Kunst die Würde des Menschen und wird zum  schöpferischen Akt. Es stärkt den  Spieltrieb und versöhnt die beiden auseinanderstrebenden Pole im Menschen, den Formtrieb und den Stofftrieb. Hierdurch entsteht das natürliche Interesse am anderen Menschen und an der Schöpfung. Spielend erlernt der Mensch die Kunst sich sozial zu entfalten. Dies ist der erweiterte Kunstbegriff! Solange das Prinzip der frontalen Beschulung in Klassenzimmern nach starr  vorgegebenen Plänen und Regeln nicht durchbrochen wird, bleibt die Königin der Künste ausbesperrt. Die soziale Kunst! Der herkömmliche Unterrichtsstil verhindert aber gerade dieses kreative, selbstbestimmte und soziale Üben.

Die Bildung.
Die Bildung von Morgen schafft aus den Künsten heraus einen neuen Wahrnehmungs- und Kommunikationsstil im Menschen und unter den Menschen. Die Bildung  bezieht sich  auf die gesamte Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen, deren Würde durch Achtung und Lebensfreiräume von Seiten der Erwachsenen gepflegt gehört. Es geht darum, den gepflegten Kultur Leben Raum, der sich friedvoll um die Schule der Zukunft legt wahrzunehmen und zu schützen! Wir stehen vor einer eminent wichtigen gesellschaftlichen Gestaltungsherausforderung, in der der einzelne Mensch den Freiraum erhält, sich schöpferisch zu betätigen.

Die Kultur.
Der Kultur Leben Raum liefert die natürliche und kulturelle Grundlage auf der die Sehnsucht nach Freiheit und Liebe wirklich gelebt,erfahren und wahrgenommen werden kann. Der junge Mensch lernt in dieser ihn umgebenden Lebensqualität beherztes Handeln Beherztheit ist der Mut zum Guten.

Die durch den Kultur Leben Raum erweiterte Pädagogik, in welchem die Kinder und Jugendlichen im wahrsten Sinne des Wortes hineinwachsen können, durchwärmt und durchströmt den ganzen Menschen, sein Denken, sein Fühlen und sein Wollen.
Dieser Kultur Leben Raum, der in und um die Schule gepflegte und verantwortungsvoll gestaltete soziale Organismus, hilft dem jungen Menschen vertrauensvoll sich selbst zu verwirklichen. Der Kultur Leben Raum  führt den Menschen zur verantwortlich, aus seinem erstarkten Wesenskern handelnden Persönlichkeit! Die Kreativität und in Liebe bestimmte Selbstgestaltung führt den jungen Menschen zur Weltgestaltung.Der Kultur Leben Raum ermöglicht dem Menschen, seine nach Weltgestaltung drängenden Liebes- und Freiheitsimpulse wahrzunehmen und kreativ auszuleben.

europa_small

Der tote Gedanke !

Globale Ausbeutung der Boden-, Pflanzen-, Tier- und Menschenschätze in den regionalen Kultur Leben Raum Hüllen. Bedrohung der kulturellen Vielfalt und Freiheit der Menschen in ihren Schaffensspielräumen, Behinderung der Wachstumskraft aller Lebewesen der Erden- und Geistes-Welt und  Selbst-Werdung junger Menschen.Zu der Umweltverschmutzung durch Ausbeutung und Unachtsamkeit gieriger Menschengruppen gesellt sich mehr und mehr die Bedrohung der menschlichen Seele durch die Inweltverschmutzung! Die Verschmutzung  des menschlichen Ichs ist die Folge!

Tote Gedanken strömen  grenzenlos in die Seelenlandschaft  der  hilflosen Kinderseelen! Technische  Anlagen ersetzen mehr und mehr den von Liebe getragenen Kultur Leben Raum. Video- und Computerspiele, Handy, Radio  und Fernsehen bedrohen die organisch gebildeten  Kultur Leben Raum Hüllen weltweit und  den menschlichen Organismus. Immun-Schwäche, Krebs, Neurosen, Hyperaktivität, Depressionen und vielerlei anderer Krankheiten, wie Allergien sind die verheerenden Folgen dieser ungebremsten zerstörenden Entwicklung! Tote Gedanken, kalte Intelligenz und  chemische Mittel überfluten den Körpersamt der innewohnenden Seele und zersetzen den Wesenskern des Menschen. Sie verhindern die gesunde Entfaltung der Ich-Werdung! Erkenntniskraft im Herzen, kann den Mut zur freien Tat entfachen und dadurch der freie Mensch sich dieser modernen Gefahr der Versklavung widersetzen!

Beteiligen auch Sie sich an einer Inwelt- Schutzorganisation zum Aufbau eines Kultur Leben Raumes! Helfen  Sie  mit, helfe  mit durch die Verlebendigung der eigenen Gedanken, tatkräftig die Seelenkräfte zu erwärmen und sie für diesen menschenwürdigen Kultur Leben Raum  zielstrebig einzusetzen!

Opa_Kind

Zur Geschichte der Europa – Konzerte

 

Möge die Kunst –insbesondere die Musik– in die Herzen der Menschen von Europa   einziehen und die vielen regional gewachsenen KulturLeben Räume wieder beleben! Die wirklichen Zukunftsfragen können jetzt von den Menschen in Europa selbst in die Hand genommen werden – dezentral und europaweit – an vielen Orten zu gleicher Zeit, nach dem Vorbild der regional gebildeten Kultur Leben   Räume!europa_gudenberg2 Der Traum „Europa“ ist noch lange nicht realisiert. In den Herzen der Menschen und der   Kultur Leben Räume gründet ein friedliches Europa auf der Idee der grenzenlosen Freiheit   im Geistesleben, der Gleichheit im Rechtsleben und der Brüderlichkeit im Wirtschaftsleben. Die europäische Kultur ist aus vielen Wurzeln   zusammengewachsen. Der Geist Griechenlands und die römische Welt, die Errungenschaften der   lateinischen, keltischen, germanische und slawischen Völker, die hebräische Kultur und die islamischen Einflüsse gehören zu diesem Ganzen. Die Spaltung Europas hat das Schwergewicht auf Westeuropa und die Völker germanischer und romanischer Herkunft verschoben. Jedoch gehört die slawische Welt gleichursprünglich und gleichberechtigt zu diesen starken Säulen Europas.

So darf es keine europäische Dominanz auf Kosten regionaler Identität, den natürlich gewachsenen, aus menschlichen Begegnungen gebildeten Kultur Leben Räumen geben. Die da und dort bestehende Einheitsbesessenheit darf nicht an der Vielfalt der Sprachen sowie der Lebensformen vorbeigehen.

Denn über Allem steht: „ die Menschwerdung des Menschen“ So sind Alle dazu aufgerufen in Europa Kunst, Bildung und   Kultur neu aufzurichten und die Wissenschaften, die Wirtschaft und die Religionen neu zu inspirieren.Europa_konzert2 - Kopie Damit die Vielfalt unserer kulturellen Schätze in den Regionen Europas erhalten und die aufblühenden Kultur Leben Räume neu befruchtet werden. Damit „Alle“ Menschen in Europa lernen respektvoll miteinander zu leben und zu vertrauen. Das neue Europa erhält hierdurch eine neue Identität durch die lebendige, erfrischende Vielfalt der von   menschlichen Begegnungen getragenen Kultur Leben Räumen. Diese den Menschen   und dem Mutterboden gesundende und sozialstiftende Entwicklung strahlt von   Europa in die ganze Welt hinaus. In diesem Sinne steht der Kultur Leben Raum   für eine friedvolle Welt auf allen Kontinenten und der Bewahrung der uns anvertrauten Schöpfung!

Mögen viele Menschen weltweit damit beginnen sich   friedvoll miteinander in Kultur Leben Räumen zu verbinden. Hierdurch bildet   sich eine neue herzerfrischende moralische Instanz aus der freien Tat des   Menschen, aus Liebe, von Mensch zu Mensch, und nicht weiterhin aus   verräucherten Dogmen der Religionen und verstaubten Gesetzen der Gesetzbücher.

Dann und nur dann senkt sich die Weisheit friedvoll in die   Herzenswärme der Kultur Leben Räume und bewahrt die Menschheit vor dem   dekadenten Untergang der Kulturen.

 

Neue gesunde Familien und neue gesunde Kinder wachsen aus ihrer Mitte!

Die Sinngebung der menschlichen Existenz durch die Kunst, die   Menschwerdung der menschlichen Existenz durch die Bildung und die Menschenwürde   der menschlichen Existenz durch die neu geschaffenen Kultur Leben Räume geben   Europa ein neues Gesicht. In Freiheit ist die Würde des Menschen unantastbar!   Von Geburt an bis zum Ableben bewahrt der Kultur Leben Raum durch die in   Freiheit entstandene Wärme die Würde des Menschen. Möge der einzelne Mensch   sich zu dieser freien Tat erheben und sich  mit Herzenswärme   geistesgegenwärtig seinem Mitmenschen widmen!

von Roland Friedrich
Geschrieben im Januar 2007, im Kulmbacher Land,
aus dem Herzen Frankens und aus der Mitte Europas

www.freie-musikausbildung.de